Sie sind hier:  Abfallwirtschaft  |  Informationen  |  Gebühren  |  Gewerbe

Gebühren für sonstige Herkunftsbereiche

Die Gebühren für die Abfallentsorgung setzen sich bei der Abfuhr von hausmüllähnlichem Gewerbeabfall aus einer Grundgebühr und einer Leistungsgebühr zusammen.

Die Grundgebühr

Die Grundgebühr bei nicht oder nur teilweise von Haushalten  genutzten Grundstücken oder Grundstücksteilen (Gewerbe, öffentliche Einrichtungen, Selbständige) richtet sich nach der Größe und der Zahl der bereitgehaltenen Abfallentsorgungsgefäße. Erteilt der Gebührenpflichtige keine Auskunft zur Größe und Anzahl der genutzten Behälter, so ist der Landkreis berechtigt, diese zu schätzen.

Die Grundgebühr bei diesen Grundstücken beträgt bei der Nutzung eines;

  • 80 Liter Behälters = 16,68 EUR
  • 120 Liter Behälters = 25,08 EUR
  • 240 Liter Behälters = 50,16 EUR
  • 1.100 Liter Behälters = 230,16 EUR

In dieser Grundgebühr sind die gleichen Entsorgungsleistungen wie für die Haushalte enthalten. Zu beachten ist dabei, dass diese Abfälle nur in haushaltsüblichen Mengen im Rahmen der öffentlichen Entsorgung mitgenommen werden. Größere Mengen sind separat kostenpflichtig zu entsorgen. Baustellenabfälle, Türen und Fenster sowie Abfälle, die mit dem Produktionsprozess unmittelbar zusammenhängen, sind nicht in der Grundgebühr enthalten.

 Die Leistungsgebühr

Die Leistungsgebühr für die Entsorgung von hausmüllähnlichen Gewerbeabfällen im Sinne von § 2 Abs. 1 und 2 beträgt je Entleerung eines Abfallbehälters mit;

  • 80 Liter Behälter = 2,57 EUR
  • 120 Liter Behälter = 3,85 EUR
  • 240 Liter Behälter = 7,71 EUR
  • 1.100 Liter Behälter = 35,32 EUR
  • 70 Liter Müllsack = 2,80 EUR

Kasse

Frau Christina Remde
Fon: 03 66 91 / 4 80-16

Lastschrift

Sicher, Flexibel und Einfach. Jeder, der ein Girokonto besitzt, kann diese komfortable Zahlungsform wählen. [Einzugsermächtigung]