Sie sind hier:  Aktuelles und Presse  |  Mitteilungen  |  Breitbandausbau

Breitbandausbau in 42 Gemeinden im Saale-Holzland-Kreis

06.03.2019: Zum aktuellen Stand des Breitbandausbau im geförderten Ausbaugebiet im Saale-Holzland-Kreis informiert die Kreisverwaltung: 

Nachdem sich in der finalen Angebotsrunde im Oktober für eines der drei Lose kein Anbieter gefunden hatte, musste das förmliche Vergabeverfahren neu starten. Geplant war die Vergabeentscheidung für den März-Kreistag.
Im neuerlichen Vergabeverfahren sind wider Erwarten keine Angebote eingegangen. Damit ist das förmliche Ausschreibungsverfahren ergebnislos geblieben. Das heißt auch, dass im März-Kreistag keine Vergabe erfolgen kann.  
„Es ist enttäuschend, dass wir nach all der aufwendigen Vorarbeit letztlich keine Bieter haben, an die wir die Aufträge vergeben können“, erklärt dazu Landrat Andreas Heller. „Wir bleiben aber dran, um den geförderten Breitbandausbau im Landkreisgebiet endlich über die Ziellinie zu bringen. Das sind wir den Bürgern, den Firmen und den Schulen in den betreffenden Dörfen und Städten schuldig, und die Gemeinden verlassen sich auf uns.“

Hintergrund:

Um die noch bestehenden „weißen Flecken“ beim schnellen Internet im Saale-Holzland-Kreis zu tilgen, engagieren sich Landkreis und Gemeinden gemeinsam für den Breitbandausbau. Ziel ist ein flächendeckender Ausbau auf eine Übertragungsgeschwindigkeit von mindestens 50 Megabit/Sekunde im geförderten Ausbaugebiet. 

Nach vorbereitenden Arbeiten fasste der Kreistag im September 2016 den Beschluss, die Aufgaben des Breitbandausbaus für die 42 betreffenden (mit schnellem Internet „unterversorgten“) Gemeinden im Landkreis zu übernehmen. Eine Kostenschätzung ermittelte einen Investitionsbedarf von 14,6 Millionen Euro. Am 21.03.17 traf der Zuwendungsbescheid über 8,76 Millionen Euro vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur ein. Thüringen kofinanziert das Vorhaben laut Zuwendungsbescheid vom 17.07.2018 mit 4,9 Millionen Euro. In das Leistungsverzeichnis wurden die besonderen Förderbedingungen für Schulen eingearbeitet, die seit August 2017 gelten, so dass jeder Klassenraum künftig mit 30 Mbit/s versorgt werden kann. 

Das zweistufige europaweite Ausschreibungsverfahren des Breitbandausbaus erfolgte auf der Grundlage der Konzessionsvergabeverordnung. Es wurden drei Lose gebildet. 
Hier finden Sie Informationen zum Projektgebiet Los 1
Hier finden Sie Informationen zum Projektgebiet Los 2
Hier finden Sie Informationen zum Projektgebiet Los 3

Karte Breitbandausbau Saale-Holzland-Kreis hier
Karte Fördergebiete Breitbandausbau Saale-Holzland-Kreis hier
 

Häufig gestellte Fragen und Antworten: hier.

Gesetzliche Rahmenregelung zum Ausbau einer flächendeckenden NGA (Next Generation Access) Breitbandversorgung: hier

Unsere Kooperationspartner