Sie sind hier:  Landkreis  |  Landratswahlen 2018

Kreiswahlleiter des Saale-Holzland-Kreises

Öffentliche Bekanntmachung

über die Feststellung des endgültigen Wahlergebnisses
zur Wahl des Landrates des Saale-Holzland-Kreises am 15. April 2018

 Gemäß § 9 Abs. 6 des Thüringer Kommunalwahlgesetzes (ThürKWG) i.V.m. § 48 der Thüringer Kommunalwahlordnung (ThürKWO) ist die Feststellung des Ergebnisses der Wahl des Landrates des Saale-Holzland-Kreises vom 15. April 2018 öffentlich bekannt zu machen.

Der Kreiswahlausschuss hat in öffentlicher Sitzung am 18. April 2018 das endgültige Ergebnis der Landratswahl wie folgt festgestellt:

Zahl der Wahlberechtigten:                     70 634

Zahl der Wähler:                                      36 927

Zahl der ungültigen Stimmen:                      637

Zahl der gültigen Stimmen:                     36 290

 Von den gültigen Stimmen entfielen auf die Bewerber:

Lfd. Nr.Familienname,
Vorname
Kennwort –
Name der Partei,
Einzelbewerber
Stimmen
absolut
Stimmen
in Prozent
1.Heller, AndreasCDU
Christlich Demokratische Partei
Deutschlands
19.304 53,2
2.Schurtzmann, KnuthDIE LINKE
DIE LINKE
9.474 26,1
3.Matthey, Astrid, Dr.BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN,
GRÜNE
2.0745,7
4.Gruber, TobiasGruber, Tobias5.43815,0

Nach § 24 Abs. 8 Thüringer Kommunalwahlgesetz und § 47 Abs. 3 Thüringer Kommunalwahlordnung ist gewählt, wer mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhalten hat. Somit ist der Bewerber

Andreas Heller

zum Landrat des Saale-Holzland-Kreises gewählt.

Jeder Wahlberechtigte kann gemäß § 31 Abs. 1 Thüringer Kommunalwahlgesetz i.V.m. § 48 Abs. 1 Thüringer Kommunalwahlordnung binnen zwei Wochen nach Bekanntmachung der Feststellung des Wahlergebnisses (Anfechtungsfrist) die Feststellung des Wahlergebnisses durch schriftliche Erklärung bei der Rechtsaufsichtsbehörde wegen der Verletzung der Bestimmungen des Thüringer Kommunalwahlgesetzes oder der Thüringer Kommunalwahlordnung (Wahlvorschriften) anfechten.

Eisenberg, den 20.04.2018

Dr. Dietmar Möller
Kreiswahlleiter