Sie sind hier:  Natur und Umwelt  |  Umweltpreis

Umweltpreis des Saale-Holzland-Kreises

Der Kreistag des Saale-Holzland-Kreises hat in seiner Sitzung am 18.05.1995 die jährliche Vergabe eines Umweltpreises beschlossen. Die Verleihung soll einer Förderung und öffentlichen Würdigung herausragender Bemühungen und Aktivitäten auf dem Gebiet des Umwelt- und Naturschutzes dienen.

Der Preis kann an Einzelpersonen, Personengruppen, Organisationen und Verbände verliehen werden, die sich außerhalb ihrer dienstlichen Tätigkeit auf dem Gebiet des Umwelt- und Naturschutzes in besonderer Weise engagieren und durch vorbildliches Verhalten auszeichnen.

Die Anträge/Vorschläge sollten den Namen und die Anschrift des vorgeschlagenen Preiskandidaten enthalten sowie eine eingehende Beschreibung bzw. Erläuterung der Tätigkeiten oder Maßnahmen (Text- und/oder Bilddokumentation), die zum Vorschlag führten.

Nähere Informationen zur Preisvergabe:

Richtlinie zur Vergabe eines Förderpreises zur Würdigung herausragender Bemühungen und Aktivitäten auf dem Gebiet des Umwelt- und Naturschutzes sowie der Energieeinsparung im Saale-Holzland-Kreis

Umweltpreisträger 2019: Familie Christoph Sörgel aus Eisenberg, Schüler der Klasse 9 der Staatlichen Regelschule „Am Stadtpark“ Schkölen und Schüler der Klasse 8c des Staatlichen Friedrich-Schiller-Gymnasiums in Eisenberg, Annett Schimming aus Thiemendorf

Umweltpreisträger 2018: Imkerverein Stadtroda, Ingo Apel aus Golmdorf, Dr. Gunnar Seibt und Dr. Gunnar Brehm aus Jena

Umweltpreisträger 2017: Peter Löser aus Eisenberg, Reinhard Patzer aus Kahla, Sportfreunde des PSV Pretschwitz 1993 e.V.