Sie sind hier:  Corona-Pandemie  |  Kreisverwaltung

Besuche im Landratsamt nur mit Termin

Wegen der Corona-Pandemie sind Besuche im Landratsamt und seinen Dienststellen nur nach vorheriger Terminabsprache möglich.
 
Die Bürger werden gebeten, zur Kommunikation mit dem Landratsamt weiterhin vor allem die Möglichkeiten von Telefon, E-Mail bzw. Post zu nutzen. Viele Fragen von Bürgern lassen sich am Servicetelefon (Tel. 115) klären.  
Das Service-Center des Saale-Holzland-Kreises ist unter der Behördennummer 115  erreichbar.

Kfz-Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde
 
In der Kfz-Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde im Landratsamt sind alle Vorgänge soweit digitalisiert, dass ein persönlicher Besuch im Amt praktisch nicht mehr erforderlich ist.
 
Alle Angelegenheiten können online oder auf dem Postweg oder bei Bedarf über einen Zulassungsdienst (bzw. ein Autohaus) erledigt werden.
Zur Kfz-Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde online: hier.

Landratsamt setzt Corona-Arbeitsschutzverordnung um
 
Seit Ende Januar gilt die neue Corona-Arbeitsschutzverordnung des Bundes, deren Regelungen im Landratsamt ebenfalls umgesetzt werden. Die strikte Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln ist dabei die Grundlage.
 
Ein betriebliches Maßnahmekonzept regelt die zeitlich befristeten zusätzlichen Maßnahmen zum Infektionsschutz. Dieses Konzept wurde mit der neuen Corona-Arbeitsschutz-Verordnung erneut angepasst und ergänzt.

Information zu Veranstaltungen im Kaisersaal
 
Bei Ausschusssitzungen und Beratungen im Kaisersaal des Landratsamtes ist ab sofort das Tragen einer FFP-2-Maske Pflicht.
 
Personen, die keine FFP-2-Maske tragen, werden von der Teilnahme ausgeschlossen.
Dazu Frank Pucklitsch, der Leiter des Covid-19-Koordinierungsstabes im Landratsamt: „Wir bitten um Verständnis für diese strikte Regelung. Wir wollen damit für alle Teilnehmer den größtmöglichen Infektionsschutz gewährleisten und sicherstellen, dass die Handlungsfähigkeit der kommunalen Gremien gewährleistet bleibt.“ (Info vom 29.01.2021)