Sie sind hier:  Corona-Pandemie  |  Für Unternehmen

Informationen für Unternehmen in der Corona-Pandemie

Überbrückungshilfen I-III des Bundes

Ein spezielles Online-Portal der Bundesregierung informiert zu den Überbrückungshilfen I-III, zur Neustarthilfe sowie den November- und Dezemberhilfen.
 
Auch Anträge können über die Plattform eingereicht werden.
 

Aktuelle Info zur Überbrückungshilfe II vom 24.03.2021, 11:30 Uhr
Die Antragsfrist der Erstanträge für die Überbrückungshilfe II endet am 31. März 2021. Änderungsanträge können bis zum 31. Mai 2021 gestellt werden.

 

Aktuelle Info zu Überbrückungshilfe III vom 15.02.2021, 9:20 Uhr
Die Antragstellung für die Überbrückungshilfe III ist seit 10.02.2021 freigeschaltet und online. Unternehmen, die vom Lockdown stark betroffen sind, können für die Zeit bis Ende Juni 2021 staatliche Unterstützung von monatlich bis 1,5 Millionen Euro erhalten. Diese muss nicht zurückgezahlt werden. Die endgültige Entscheidung über die Anträge und die reguläre Auszahlung durch die Länder wird ab März erfolgen. Bis dahin können Unternehmen Abschlagszahlungen von bis zu 100.000 Euro pro Fördermonat erhalten. Die ersten Abschlagszahlungen mit Beträgen von bis zu 400.000 Euro starten ab dem 15. Februar 2021. 

 

Aktuelle Info zu Überbrückungshilfe III vom 21.01.2021
Das Bundeswirtschaftsministerium hat einen „Corona-Ticker" für Unternehmen eingerichtet, u.a. mit Hinweisen zur Erhöhung der Fördersumme Überbrückungshilfe III und zur  Verlängerung der Antragsfristen für die Überbrückungshilfen II sowie die November- und  Dezember-Hilfen. 

Zwischenfinanzierung des Landes für die Corona-Überbrückungshilfe III des Bundes

Die Zwischenfinanzierung des Landes für die Corona-Überbrückungshilfe III des Bundes startet heute. Ab 18 Uhr können Unternehmen bei der Thüringer Aufbaubank das zinslose Darlehen „Corona Ü-III Zwischenkredit“ beantragen.
(Info vom 10.02.2021, 14:40 Uhr)

Aktuelle Info zur Zwischenfinanzierung vom 24.03.2021, 12:20 Uhr
Sie können den Zwischenkredit bis zum 31.03.2021 beantragen. Reichen Sie dazu den rechtsverbindlich unterzeichneten Antrag (inkl. Anlagen und Bestätigung Steuerberater*in) bis zum 31.03.2021 bei der Thüringer Aufbaubank ein. Bei postalischem Versand berücksichtigen Sie bitte die Postlaufzeiten.

Unterstützungsmaßnahmen der Thüringer Finanzverwaltung

Zur Unterstützung von der Corona-Pandemie betroffener Unternehmen hat die Thüringer Finanzverwaltung zusätzlich zu den bereits bestehenden Maßnahmen, folgendes beschlossen: Herabsetzung der Umsatzsteuer-Sondervorauszahlung sowie verlängerte Abgabefrist für Steuererklärung 
 
Zudem können folgende Anträge gestellt werden:
Antrag auf zinslose Steuerstundungen (Einkommen-, Körperschaft- und Umsatzsteuer); Antrag auf Vollstreckungsaufschub; Antrag auf Herabsetzung von Vorauszahlungen zur Einkommen-, Körperschaftsteuer sowie des Gewerbesteuermessbetrags für Zwecke der Gewerbesteuer-Vorauszahlung, Antrag auf Fristverlängerung für die Abgabe von Lohnsteuer-Anmeldungen (bei unverschuldeter Hinderung an pünktlicher Übermittlung) (Aktuelle Info vom 05.02.2021)

Absicherung privater Veranstalter gegen coronabedingte Terminabsagen

Thüringen bietet seit dem 1.2.2021 eine Absicherung privater Veranstalter gegen coronabedingte Terminabsagen an. Dazu beteiligt sich das Land an den Ausfallkosten, die einem Veranstaltungsunternehmen entstehen, wenn Veranstaltungen oder Messen wegen Verschärfung oder Verlängerung von Infektionsschutzbestimmungen abgesagt werden müssen.
Das betrifft zunächst alle Veranstaltungen, die zwischen dem 12. April und 30. Juni 2021 stattfinden sollen. Es können bis zu 80 Prozent der bei einer Absage bereits angefallenen nutzlosen Ausgaben, maximal jedoch 100.000 Euro pro Veranstaltung, gezahlt werden. (Aktuelle Info vom 01.02.2021)

Weitere Informationen aus der Verwaltung:

Info zum Verzicht auf Unterschriften vom 11.12.2020
Das Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz weist darauf hin, dass auf Übernahmescheinen im Nachweisverfahren wegen der Corona-Pandemie ein übergangsweiser Verzicht auf eigenhändige Unterschriften erlaubt ist. Auf den Dokumenten ist in solchen Fällen einzutragen "wegen Corona unter Unterschrift". 

 

Info zur Umstellung auf Online-Bearbeitung vom 26.10.2020:
Das Thüringer Landesverwaltungsamt hat die Antragstellung auf Entschädigungsleistungen nach § 56 Infektionsschutzgesetz (IfSG) auf Online-Bearbeitung umgestellt. Betroffene nutzen für die Beantragung von Entschädigungsleistungen bitte diesen Link.

 

Info zum "Thüringer Zukunftsfonds" vom 19.08.2020:
Mit dem „Thüringer Zukunftsfonds“ (TZF) unterstützt das Land innovative Start-ups und Unternehmen mit guten Wachstumsaussichten, die aufgrund der Corona-Krise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind. 

Kontakt zur Thüringer Aufbaubank, GFAW und KfW

für Unternehmen:  Thüringer Aufbaubank, 0800 534 56 76 
(Mo - Fr 8-18 Uhr, Sa 8 – 13 Uhr) 
für gemeinnützige Einrichtungen: Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung des Freistaats Thüringen mbH (GFAW),  Telefon: 0361 2223 0 
(Mo. - Do.  8:00 bis 17:00 Uhr, Fr.  8:00 bis 14:30 Uhr)
Regionales Kundencenter der TAB: Gera, Monika Fulle, Gagarinstraße 24, 07545 Gera, Tel. 0365-437070, Mail: ostthueringen@aufbaubank.de, Servicezeiten: Mo - Do 8 - 18 Uhr, Fr 8 - 15 Uhr. 

 

Antrag für landwirtschaftliche Betriebe, Antrag für gemeinnützige Einrichtungen, weiterführende Informationen sowie Antworten auf die häufigsten Fragen:  https://soforthilfe.aufbaubank.de/

Kontakt zu IHK Ostthüringen und HWK Ostthüringen

Informationen für Unternehmen und Auszubildende:  www.gera.ihk.de/coronavirus
Hotline: Tel. 0365 8553-100 (Mo-Do 8.00- 18.00 Uhr und Fr 8.00-15.00 Uhr). 
Ebenso können Anfragen an die E-Mail info@gera.ihk.de gesendet werden.

 

Die Handwerkskammer hat für ihre Mitgliedsbetriebe, Handwerksmeister, Mitarbeiter und Azubis drei Rufnummern geschaltet: 0800/2288882, 0365/8225-104, 0365/8225-106  (Mo-Fr. 8:00 - 16:00 Uhr).  https://www.hwk-gera.de/ 
Auf der  Internetplattform für den regionalen Handel und die lokale Gastronomie thueringenpackts.de können Läden, Geschäfte oder Restaurants aus Thüringen, die in der Corona-Krise neue, digitale Lieferwege oder Selbstabholer-Optionen nutzen wollen, ihre Angebote an zentraler Stelle online verfügbar machen. 

Kontakt zu Bundeseinrichtungen

Bundesagentur für Arbeit
Corona Update – Aktuelle Informationen:  https://www.arbeitsagentur.de/
 
Agentur für Arbeit Jena
Kostenfreie Telefonnummer für Arbeitgeber: 0800 4 5555 20 (Mo–Fr  8:00-18:00 Uhr).
Ansprechpartner vor Ort u.a. für den Saale-Holzland-Kreis ist der Arbeitgeberservice Nord der Agentur für Arbeit Jena. 
Regionale Hotline für Unternehmen u.a. aus dem Saale-Holzland-Kreis: Tel. 0361 – 3021612.
eServices für Unternehmen:    https://www.arbeitsagentur.de/eservices-unternehmen
 
Bundeswirtschaftsministerium (BMWi)
Hotline für allgemeine wirtschaftsbezogene Fragen zum Coronavirus:  Tel: 0 30 18615 1515 (Mo– Fr 9:00 bis 17:00 Uhr) 
Hotline zu Fördermaßnahmen: Tel. 03018615 8000 (Mo-Do 9:00 bis 16:00 Uhr).
zur Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie