Sie sind hier:  Corona-Pandemie  |  Für Kontaktpersonen

Hinweise für Kontaktpersonen

Wer Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person hatte, muss dies unverzüglich dem Gesundheitsamt möglichst schriftlich anzeigen und sich unverzüglich in häusliche Quarantäne begeben. 
 
Das Gesundheitsamt weist auf diese Regelung der aktuell gültigen Thüringen Corona-Grundverordnung ausdrücklich hin, weil es aufgrund der derzeit hohen täglichen Fallzahlen für die Mitarbeiter des Amtes nicht mehr möglich ist, alle Kontaktpersonen tagesaktuell anzurufen. Teilweise dauert es mehrere Tage.   
 
Deshalb ist es besonders wichtig, dass sich Kontaktpersonen selbst beim Gesundheitsamt melden. Zur schriftlichen Meldung gelangen Sie: hier

Wer ist Kontaktperson?

Kontaktpersonen, die in der ansteckungsverdächtigen Zeit (ab 2 Tage vor Beginn der Symptome oder bei Personen ohne Symptome ab 2 Tage vor dem Testtermin - nur in diesem Zeitraum!)

•    direkten Kontakt zur infizierten Person hatten, vor allem Personen mit kumulativ mindestens 15-minütigem engen Kontakt (weniger als 1,5m Abstand, kein Schutz durch Mund-Nase-Bedeckung), z.B. im Rahmen eines Gesprächs oder 

•    Personen mit direktem Kontakt zu Sekreten oder Körperflüssigkeiten, insbesondere zu Sekreten der oberen Luftwege, wie z.B. Küssen, Anhusten, Anniesen oder 

•    Personen, die sich über eine längere Zeit (ca. 30 Minuten) gemeinsam in einem schlecht gelüfteten Raum ungeschützt aufgehalten (z.B. Feiern, gemeinsames Singen oder Sporttreiben in Innenräumen) oder 

•    Personen in relativ beengter Raumsituation oder schwer zu überblickender Kontaktsituation mit der infizierten Person (z.B. Kitagruppe, Schulklasse) hatten. 
 
Weitere Informationen und Verhaltensregeln für Corona-Infizierte und Kontaktpersonen: hier