Sie sind hier:  Corona-Virus  |  Aktuelle Infos

Aktuelle Info vom 04.06.2020, 12:00 Uhr

Dem Gesundheitsamt des Saale-Holzland-Kreis wurde am 4. Juni ein neuer Corona-Infektionsfall gemeldet. Dabei handelt es sich um eine ältere Frau ohne Covid-19-Symptome; die Infektion wurde bei  einem vorsorglichen Test festgestellt.
Damit sind jetzt 6 Fälle aktiv, 66 sind beendet. 17 Personen sind aktuell in Quarantäne, für 958 endete die Quarantänezeit bereits.

Aktuelle Info vom 04.06.2020, 9:15 Uhr

Thüringen will die geltende Corona-Verordnung bis zum 12. Juni verlängern. Damit gelten die Regelungen eine Woche länger als ursprünglich geplant. Die Verordnung im Wortlaut: hier

Aktuelle Info vom 03.06.2020, 12:00 Uhr

Im Saale-Holzland-Kreis hat es seit einer Woche keinen neuen Infektionsfall gegeben. Es sind noch 5 Fälle aktiv, 66 sind beendet. 12 Personen befinden sich noch in Quarantäne, für insgesamt 955 endete Quarantänezeit bereits.

Aktuelle Info vom 03.06.2020, 8:15 Uhr

Telefonische Bürgersprechstunde des Landrates: Aufgrund der aktuellen Situation können die Bürgersprechstunden des Landrates nicht vor Ort stattfinden. Deshalb bietet Landrat Andreas Heller den Bürgerinnen und Bürgern des Saale-Holzland-Kreises die Möglichkeit, ihre Anliegen mit ihm telefonisch zu sprechen. Die nächste Bürgersprechstunde dieser Art wird am Mittwoch, dem 10. Juni 2020, von 14 bis 16 Uhr stattfinden. Um rechtzeitige Voranmeldung zwecks Terminvereinbarung (spätestens am 9. Juni) wird gebeten unter Tel. 036691-70101 oder per E-Mail an presse@lrashk.thueringen.de.

Aktuelle Info vom 02.06.2020, 16:05 Uhr
In den Schulen des Saale-Holzland-Kreises sind in dieser Woche noch rund 430 Schülerinnen und Schüler in der Notbetreuung gemeldet, davon gut 380 in den Grundschulen, der Rest verteilt sich auf die Regelschulen, Gemeinschaftsschule, Gymnasien und Förderzentren. Die Übersicht ist allerdings nicht vollständig, da der 2. Juni an vielen Schulen ein unterrichtsfreier Tag ist und noch nicht alle Schulen gemeldet haben.
Aktuelle Info vom 02.06.2020, 12:00 Uhr
Die Fallzahl im Saale-Holzland-Kreis hat sich seit dem 27. Mai nicht erhöht. 5 Fälle sind noch aktiv, 66 sind beendet. Derzeit befinden sich noch 13 Personen in Quarantäne, für 954 endete die Quarantänezeit bereits.
Aktuelle Info vom 02.06.2020, 10:25 Uhr
Eine Online-Plattform der Landesentwicklungsgesellschaft (LEG) präsentiert unter www.leg-thueringen.de/schutzausruestung aktuelle Angebote zu Persönlichen Schutzausrüstungen (PSA) und erleichtert so die Suche nach momentan dringend benötigten Mund-Nase-Masken, Handschuhen, Schutzkitteln, Desinfektionsmitteln oder auch Visieren aus Plexiglas.
Aktuelle Info vom 01.06.2020, 12:50 Uhr
Weiterhin kein neuer Corona-Fall im SHK. 5 Fälle sind noch aktiv, 66 beendet.
Aktuelle Info vom 31.05.2020, 12:50 Uhr
Weiterhin kein neuer Corona-Fall im SHK. 5 Fälle sind noch aktiv, 66 beendet. 16 Personen befinden sich noch in Quarantäne, für 951 endet die Quarantänezeit bereits.
E-Mail-Adresse für Bürgeranfragen zum Thema Corona-Schutzmaßnahmen: sc@lrashk.thueringen.de
.
 

Archivierte Informationen: Zeitraum April 2020 

 

Hotlines und Informationen 

Der Landkreis hat in seinem Servicecenter ein Bürgertelefon für Fragen zur Corona-Thematik eingerichtet. Es ist über die Behördennummer 115 erreichbar, Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr. 

Hotline des Thüringer Landesamtes für Verbraucherschutz: Tel. 0361 57-3815099.

Zum 75. Jahrestag: Gedenken an die Opfer der Reimahg

Landrat Andreas Heller (links) und der Hummels- hainer Bürgermeister Stephan Tiesler in stillem Gedenken auf dem Friedhof in Hummelshain.
Aktuelle Info vom 08.05, 9:00 Uhr. Die traditionelle Gedenkfeier zu Ehren der aller Opfer der ehemaligen REIMAHG-Flugzeugwerke im Leubengrund bei Kahla sowie in weiteren Orten des Saale-Holzland-Kreises konnte in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie in Europa leider nicht stattfinden.
Um der Opfer im kleinen Rahmen dennoch zu gedenken, hat Landrat Andreas Heller am 7. Mai am Mahnmal im Leubengrund sowie an den Gedenkorten in Kahla, Eichenberg und Hummelshain Kränze niedergelegt und eine Schweigeminute eingehalten. In den Orten war jeweils der Bürgermeister zugegen: in Kahla Jan Schönfeld, in Eichenberg Edgar Beuthe und in Hummelshain Stephan Tiesler.
Die Ausstellung „Nebenan: Zwangsarbeit“, die am 8. Mai als virtuelle Ausstellung unter www.nebenan-zwangsarbeit.de eröffnet wurde, , eröffnet wurde, ist dem Andenken der überlebenden und ermordeten Zwangsarbeiter der REIMAHG gewidmet. Sie wurde 2019 im Rahmen des Projektes „Thüringen 19_19. Demokratie lernen“ von einem Projektteam bestehend aus den beiden Historikern, Maria Gehre vom Trägerverein “VereinT Zukunft Bilden e.V. und Markus Gleichmann vom Geschichts- und Forschungsverein Walpersberg e.V. realisiert.