Sie sind hier:  

Erklärung zur Barrierefreiheit

Rechtliche Grundlagen

Diese Seite befindet sich derzeit noch in der Aufbauphase. Das Landratsamt des Saale-Holzland-Kreises ist bemüht, seine Website www.saaleholzlandkreis.de sowie deren Funktionalität und Darstellungsform auf gängigen Endgeräten im Einklang mit dem Thüringer Gesetz über den barrierefreien Zugang zu den Websites und mobilen Anwendungen öffentlicher Stellen (ThürBarrWebG) vom 30. Juli 2019 zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/2102 des Europäischen Parlaments und des Rates barrierefrei zugänglich zu machen.

Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen

Die Website www.saaleholzlandkreis.de sowie deren Funktionalität und Darstellungsform auf gängigen Endgeräten sind aktuell weitgehend vereinbar. Aktuell wird recherchiert, welche Unvereinbarkeiten und/oder Ausnahmen evtl. noch bestehen.

Nicht barrierefreie Inhalte

Das Angebot www.saaleholzlandkreis.de enthält keine akustische Inhalte und verzichtet daher auf Informationen in Gebärdensprache. Eine Information in Leichter Sprache wird derzeit durch das LRA erstellt. Das Landratsamt des Saale-Holzlandkreises ist grundsätzlich bestrebt, eine einfache und gut verständliche Sprache zu verwenden und möglichst wenige Fremdwörter und Abkürzungen zu nutzen. Hinweise zur besseren Verständlichkeit werden gern entgegengenommen. Auf eine Vorlesefunktion wird zugunsten persönlicher Screenreader verzichtet.

Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit

Eine Erklärung auf Grundlage der „Mustererklärung zur Barrierefreiheit“ gemäß Durchführungsbeschluss (EU) 2018/19 der Kommission der Europäischen Union vom 11. Oktober 2018 wird derzeit erstellt. Grundlage der Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit wird die vorgenommene Selbstbewertung in Form des BITV-Selbsttests sein. Der BITV-Test ist ein Prüfverfahren für die umfassende und zuverlässige Prüfung der Barrierefreiheit von informationsorientierten Webangeboten. Grundlage für den BITV-Test ist die Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung (BITV 2.0) vom 21. Mai 2019. Der Test bezieht die Anforderungen der WCAG 2.1 (Web Content Accessibility Guidelines 2.1. = Verfahren zur Prüfung der Zugänglichkeit von Webseiten) mit ein.

Feedback und Kontaktangaben

Vorschläge zur weiteren Verbesserung der Barrierefreiheit bzw. Hinweise zu möglichen Mängeln können Sie an die Pressestelle des Landratsamtes des Saale-Holzland-Kreises geben:

Landratsamt Saale-Holzland-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Im Schloß
07607 Eisenberg
Telefon: 036691/70-157
E-Mail: presse@lrashk.thueringen.de

Kontaktformular Barrierefreiheit

Kontaktformular

Durchsetzungsverfahren

Sollten Sie über die Feedback-Möglichkeit künftig keine zufrieden stellende Antwort erhalten, können Sie sich wenden an:
Der Beauftragte der Thüringer Landesregierung für Menschen mit Behinderungen
Werner-Seelenbinder-Straße 6
99096 Erfurt
Telefon: 0361/573811-741
E-Mail: vz_bmb@tmasgff.thueringen.de

Thüringer Finanzministerium
Zentrale Überwachungsstelle für digitale Barrierefreiheit
Ludwig-Erhard-Ring 7
99099 Erfurt
Telefon: 0361/573611528
E-Mail: ueberwachung-digitale-barrierefreiheit@tfm.thueringen.de

Ansprechpartner im Saale-Holzland-Kreis ist zudem die
Beauftragte für Menschen mit Behinderung
Schlossgasse 17
07607 Eisenberg
Telefon: 036691/70-363
E-Mail: beauftragte@lrashk.thueringen.de