Medizinische Versorgung

Zur medizinischen Versorgung stehen eine Vielzahl an Ärzten und Psychotherapeuten, Zahnärzten sowie Apotheken im Landkreis bereit.

Ärzte
Zahnärzte
Apotheken

Kliniken

Zwei Akut-Krankenhäuser und drei Einrichtungen der stationären medizinischen Rehabilitation sowie das Universitätsklinikum in Jena decken alle Fachbereiche der medizinischen Versorgung ab.
Am Waldkrankenhaus „Rudolf Elle“ in Eisenberg ist der Lehrstuhl für Orthopädie der Friedrich-Schiller-Universität Jena integriert. Die Klinik ist ein Zentrum für den Einsatz künstlicher Gelenke und übernimmt vielfältige Aufgaben in der medizinischen Betreuung, der Forschung und der studentischen Ausbildung für die Friedrich-Schiller-Universität Jena. Die Orthopädische Abteilung genießt deutschlandweit einen hervorragenden Ruf, daneben gibt es außerdem eine Internistische und eine Chirurgische Abteilung für die wohnortnahe stationäre Patientenversorgung auf diesen Gebieten.

Waldkrankenhaus „Rudolf Elle“ gGmbH
Klosterlausnitzer Str. 81
07607 Eisenberg
Tel.: 036691 80
E-Mail: info@krankenhaus-eisenberg.de
Internet: www.krankenhaus-eisenberg.de

Das Asklepios Fachklinikum Stadtroda bietet als Landesfachkrankenhaus für Psychiatrie die stationäre und teilstationäre Versorgung in allen Bereichen des Fachgebietes an und verfügt zusätzlich über eine Fachabteilung für Neurologie. Im Jahr 2008 wurde der Neubau der Klinik für Forensische Psychiatrie eröffnet. In den letzten Jahren erfolgten am Fachklinikum umfangreiche Sanierungs- und Erweiterungsnahmen, wie z.B. der Neubau des neurologisch-diagnostischen Zentrums und die Umgestaltung der Kinder- und Jugendpsychiatrie. Die Neurologische Klinik des Asklepios Fachklinikums ist seit Jahren überregional als Zentrum zur Behandlung von Parkinson-Patienten bekannt und verfügt als eine von drei Kliniken dieser Art in den neuen Bundesländern über die Zertifizierung als Parkinson-Fachklinik.

Asklepios Fachklinikum Stadtroda
Bahnhofstr. 1a
07646 Stadtroda
Tel.: 036428 5610
E-Mail: info@asklepios.de
Internet: www.asklepios.com

Auch für die medizinische Nachsorge gibt es im Saale-Holzland-Kreis verschiedene hochqualifizierte Einrichtungen.

Die Moritz-Klinik Bad Klosterlausnitz hat sich seit ihrer Eröffnung 1993 einen ausgezeichneten Ruf weit über die Grenzen Thüringens hinaus in der neurologischen und orthopädischen Rehabilitation erworben. In der Neurologie werden Patienten in unterschiedlichen Phasen der Rehabilitation gleich im Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt behandelt. In der orthopädischen Abteilung können in der Klinik die Spezialgebiete Rehabilitation nach Amputationen sowie nach Brandverletzungen behandelt werden. In enger Zusammenarbeit verbinden die Fachabteilungen ihre medizinische und therapeutische Kompetenz mit aktuellen rehabilitationswissenschaftlichen Erkenntnissen.

Moritz-Klinik GmbH & Co.KG
Hermann-Sachse-Str. 42
07639 Bad Klosterlausnitz
Tel.: 036601 49-0
E-Mail: zentrale@moritz-klinik.de
Internet: www.moritz-klinik.de

Die Algos-Klinik, spezialisiert auf Schmerzpatienten und die Klosterwaldklinik zur Behandlung von Suchterkrankungen betreuen ihre Patienten nach individuellen Therapieplänen. Weitere Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten der jeweiligen Kliniken.

Algos Fachklinik Bad Klosterlausnitz GmbH
Hermann-Sachse-Str. 36
07639 bad Klosterlausnitz
Tel.: 036601 87000
E-Mail: algos-fachklinik@marseille-kliniken.com
Internet: www.algos-fachklinik.de

Fachklinik Klosterwald gemeinnützige GmbH
Bahnhofstr. 23
07639 Bad Klosterlausnitz
Tel.: 036601 859-0
E-Mail: info@fachklinik-klosterwald.de
Internet: www.fachklinik-klosterwald.de