Sie sind hier:  Tourismus  |  Saaleradweg

Erlebnis Saaleradweg

Romantische Burgen, Natur und Wein: Der 403 Kilometer lange Saaleradweg ist einer der reizvollsten und abwechslungsreichsten Flussradwege in Deutschland. Von der Saalequelle im Fichtelgebirge über Jena und Naumburg bis nach Barby an der Elbe entdecken Sie das romantische und idyllische Tal der Saale. 

Der Saaleradweg lässt sich gut in neun Etappen erradeln. Als Teil der bundesweiten D-Route 11 ist der Saaleradweg durchweg beschildert. Die Wege sind größtenteils asphaltiert, wassergebunden und meist autofrei ausgeschildert. Ab Saalfeld bis zur Mündung ist die Streckenführung familienfreundlich. Lediglich im oberen Verlauf der Saale existieren einige starke Steigungen, die sportlich anspruchsvoll sind. Der gesamte Streckenverlauf ist bestens per Bahn erreichbar. Vielerorts existieren Ausleih- und Ladestationen für E-Bikes und Pedelecs.

Der Saaleradweg e. V. ist der erste Ansprechpartner, wenn es um die touristische Vermarktung des Saaleradwegs geht. Ziel und Zweck des Vereins ist es, die unterschiedlichen Landschaften, regionalen Besonderheiten und Traditionen entlang der Saale von der Quelle bis zur Mündung bekannt und erlebbar zu machen. Aktuell arbeiten 12 kommunale Mitglieder entlang der Saale länderübergreifend und eng mit staatlichen und kommunalen Verwaltungen zusammen.

Die Geschäftsstelle des Vereins in Jena koordiniert die Verbandsarbeit. Die unmittelbare Nähe zur Jena Tourist-Information erlaubt den Mitarbeitern der Geschäftsstelle einen sehr direkten und unmittelbaren Kontakt zu Besuchern und kommunalen Akteuren.

Der Saale-Holzland-Kreis ist Mitglied des Saaleradweg e.V.

Näheres zum Verein erfahren Sie hier.

 

 

Alles Wissenswerte zu Sehenswürdigkeiten und touristischen Angeboten finden Sie auf der Homepage des Tourismusverbandes unter:

www.saaleland.de