Sie sind hier:  Aktuelles und Presse  |  Mitteilungen  |  115

Eine Behördennummer für alle Anliegen: Saale-Holzland-Kreis tritt als erster Landkreis Thüringen dem bundesweiten 115-Verbund bei

Landrat Andreas Heller (links), Dr. Thomas Herzog vom Bundeinnenministerium (3.v.r.) und Achim Tobiasch von der Stabsstelle E-Government der Stadt Frankfurt am Main (re.) mit den Mitarbeiterinnen des Servicecenters Saale-Holzland-Kreis (von links) Annett Pitschel, Tina Koch, Teamleiterin Antje Weihmann und Sandra Gemander vor den symbolischen Ziffern, die anlässlich des Beitritts zum 115-Verbund vor dem Eisenberger Schloß aufgestellt wurden. (Foto: Landratsamt/Claudia Bioly)

Der Saale-Holzland-Kreis ist am 1. August 2016 als erster Landkreis im Freistaat dem 115-Verbund beigetreten. Das bedeutet ein weiteres Plus an Bürgerfreundlichkeit und Service, denn der Bürger braucht sich künftig für alle Behördenanliegen nur noch eine Nummer zu merken: die 115 – ganz gleich, ob seine Anfrage das Landratsamt, eine Landes- oder Bundesbehörde oder die Kommune betrifft. Damit haben rund 86.000 weitere Bürgerinnen und Bürger mit der einheitlichen Behördennummer diesen direkten Draht in die Verwaltung.

„Ich bin stolz darauf, dass der Saale-Holzland-Kreis als erster Landkreis Thüringens dem 115-Verbund beitritt“, erklärt dazu Landrat Andreas Heller und erläutert den Werdegang: „Wir haben 2013 mit den Vorbereitungen für ein zentrales Servicecenter im Landratsamt begonnen, das inzwischen effektiv arbeitet. Mit dem Beitritt zum 115-Verbund gehen wir den folgerichtigen nächsten Schritt hin zu noch mehr Bürgerservice und Dienstleistungsqualität für unsere Einwohner.“  mehr