Richtlinie zur Vergabe eines Kultur- und Kunstpreises des Saale-Holzland-Kreises 

1.  Der Saale-Holzland-Kreis vergibt jährlich mindestens einen Kultur
und Kunstpreis. Die Vergabe eines weiteren Preises ist durch Sponsoring der Sparkasse und weiterer Sponsoren möglich.
2.   Der Preis wird für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Bildenden Kunst, der Musik, der Literatur, der Darstellenden Kunst und der Soziokultur an Einzelpersonen oder Personengruppen verliehen. Der Preis kann auch zur Ehrung eines Lebenswerkes verliehen werden.
3.  Der Preis des Saale-Holzland-Kreises ist mit 500,00€ dotiert.
Der Preis besteht aus einem Geldbetrag, einer Verleihungsurkunde und der Schaffung von Möglichkeiten, die preisgekrönte Leistung einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
4.  Der Preis wird an Personen verliehen, die im Kreisgebiet wohnen.
5.  Für die Preisverleihung kann jede Person Vorschläge einreichen. Eigenbewerbungen sind möglich. Die eingereichten Vorschläge müssen Namen, Werdegang und bedeutende Werke/Leistungen des/der Kandidaten enthalten.
6.  Der Preis wird im ersten Quartal eines Jahres in der örtlichen Presse ausgeschrieben.
7.  Vorschläge und Bewerbungen sind bis zum 01. Juni eines jeden Jahres an das Schulverwaltungs- und Kulturamt des Landratsamtes Saale-Holzland-Kreis zu richten.
8.  Über die Preisvergabe entscheidet eine Jury, die sich aus den Mitgliedern des Ausschusses für Kultur, Bildung und Sport sowie aus dem Leiter des Schulverwaltungs- und Kulturamtes zusammensetzt.
9.  Die Verleihung erfolgt durch den Landrat des Saale-Holzland-Kreises in würdiger Form.

Bisherige Preisträger:

Kultur- und Kunstpreis 2016: Christian Walter, Eisenberg; Christian Schmidt, Rauschwitz

Kultur- und Kunstpreis 2015: Margrit Herzog, Museumsleiterin/Lebenswerk; 
Eva-Maria Schaller, Crossen

Kultur- und Kunstpreis 2014: Christian Habicht, Eisenberg
Katrin König, Eisenberg

Kultur- und Kunstpreis 2013: Barbara Neuhäuser, Bildhauerin, Gröben

Kultur- und Kunstpreis 2012: Achim Müller-Weinberg, Komponist, Reichenbach

Kultur- und Kunstpreis 2011: Karl-Heinz Apelt, Bildhauer, Kahla; Ruth Richter, Tanzlehrerin, Camburg

Kultur- und Kunstpreis 2010: BTU Hermsdorf und Jugendblasorchester, Tröbnitz

Kultur- und Kunstpreis 2009: Wolfgang Philler, Bürgel; Nicola Käppel, Gernewitz

Kultur- und Kunstpreis 2008: Dietrich Kätzel, Eisenberg; Simone Cutik, Kahla

Kultur- und Kunstpreis 2007: Ursula Pfeifer, Hermsdorf; Kurt Haufschild, Seitenroda

Kultur- und Kunstpreis 2006: Wilhelm Schaffer, Hermsdorf; Georg Zurawski, Beulbar

Kultur- und Kunstpreis 2005: Wolfam Wegener, Bad Klosterlausnitz; Gisa und Jochen Bach, Großkröbitz

Kultur- und Kunstpreis 2004: Wilfried Mengs, Eisenberg; Utz Möbius, Stadtroda

Kultur- und Kunstpreis 2003: Gudrun Hornung, Thalbürgel; Hubertus Merker, Hermsdorf

Kultur- und Kunstpreis 2002: Gerhard Förster, Hermsdorf; Christa Blachnik Hainspitz

Kultur- und Kunstpreis 2001: G. Bäcker, Stadtroda; R. Wänke, Schkölen

Kultur- und Kunstpreis 2000: Claudia Schütze/Andreas Bräuer, Eisenberg; Erhard Walter, Bad Klosterlausnitz

Kultur- und Kunstpreis 1999: Ursula Zander, Orlamünde; S. Schütze, Tautenhain

Kultur- und Kunstpreis 1998: Robert Heyne, Neuengönna

Kultur- und Kunstpreis 1997: Blas-Tanz- und Unterhaltungsorchester Hermsdorf