Sie sind hier:  Kultur

Kultur

Ein Markenzeichen unseres Landkreises - ist seine über Jahrhunderte gewachsene Kulturlandschaft und Lebensqualität.
Schon alte Lieder besingen die Schönheit des Saaletals. Aufgereiht wie an einer Perlenkette findet man links und rechts des Tales alte Burgen und Schlösser. Wie eine Kerze überragt der Bergfried der Leuchtenburg - „die Königin des Saaletals“ - die Landschaft. Ein unvergesslicher Panoramablick belohnt den Aufstieg. In ihren Mauern findet man neben vielem anderen auch eine einzigartige Ausstellung zur Geschichte des Thüringer Porzellans. Ganz anders, aber ebenso faszinierend sind die hoch über der Saale gelegenen Dornburger Schlösser - ein Ensemble aus drei Schlössern unterschiedlicher Stilepochen. Zur Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten gehörend sind dort u.a. die von Goethe bewohnten Räume zu besichtigen. Die Atmosphäre feudalen Jagdvergnügens kann man in der einzigen erhaltenen barocken Jagdanlage „Rieseneck”, Schloss Hummelshain und dem im Wald verborgenem „Herzogsstuhl“ erleben. Im traditionsreichem Holzland existieren eine Vielzahl von Heimatmuseen und Heimatstuben. Repräsentativ und liebevoll gestaltete Ausstellungen erzählen von der Geschichte der Region und ihren Bewohnern.
Einzigartig auch die Sammlungen und Darstellungen zum Leben des Tiervaters Alfred Brehm in der idyllisch gelegenen Brehm-Gedenkstätte Renthendorf und die Sammlung Bürgeler Keramik im Keramikmuseum Bürgel.
Lebendige Traditionen wie das Maibaumsetzen in vielen Orten des Holzlandes ziehen jährlich Hunderte von Besuchern in ihren Bann.

Geschichtenumwobene Kemenaten können besichtigt werden, die oft als Veranstaltungsort für unterhaltsame Abende und mittelalterliche Feste dienen. In den Nebentälern finden sich Dorfkirchen mit wertvollen Altaren und baulichen Details.

In vielen Kirchen und in Schlössern finden regelmäßig Konzerte statt. „Konzertsommer“ in der Klosterkirche Thalbürgel oder die „Sommerklänge“ auf der Leuchtenburg sowie Konzerte in den Dorfkirchen vermitteln Erlebnisse in unverwechselbarem Ambiente. Liederabende, Lesungen, Theateraufführungen und Kabarett haben ihren festen Platz an zahlreichen Orten. Ständiger Anziehungspunkt sind die Ateliers oder offenen Werkstätten der einheimischen Künstler und Kunsthandwerker, z.B. in der Töpferstadt Bürgel, in Gröben oder Beulbar.